Leider sind derzeit in der Kantorei und im Posaunenchor aufgrund der Corona Einschränkungen keine Proben möglich.

Kirchengemeinde Rummelsberg stellt Hilfsfonds für freiberufliche Musiker bereit

Gottesdienste sind im Augenblick der einzige Raum, in dem analoge Musik stattfinden kann. Viele freiberufliche Musikerinnen und Musiker haben in der Corona-Pandemie derzeit Existenznöte in finanzieller wie in ideeller Hinsicht.

Die ev.-luth. Kirchengemeinde Rummelsberg  hat sich daher entschlossen, ab Januar ihr kirchenmusikalisches Angebot deutlich auszuweiten, um freiberuflichen Musikerinnen und Musikern Auftrittsmöglichkeiten zu schaffen. So wird zwischen 10. Januar und Ostern in jedem Sonntagsgottesdienst in der Philippuskirche ein musikalischer Gast auftreten. Für die Honorare stellt die Kirchengemeinde mit Unterstützung des Förderkreises Kirchenmusik einen Hilfsfonds von rund 2000 Euro bereit.

Die Kirchengemeinde versteht die Aktion als Zeichen der Solidarität gegenüber Kulturschaffenden, die zum Teil seit vielen Jahren mit der Kirchenmusik am Ort verbunden sind.

Sie finden die beteiligten Musikerinnen und Musiker bei den jeweiligen Gottesdienstterminen.

In der Philippuskirche finden regelmäßig musikalische Gottesdienste oder Konzerte statt. Nähere Informationen finden Sie in dem Flyer RummelsbergErleben.