Mitten im Leben sind wir vom Tod umfangen. Friedhof Rummelsberg

Der Wald als Friedhof
Ein Urnengrab zwischen den Wurzeln einer Buche,
die Weite zwischen Himmel und Erde,
ein Ort des Gedenkens und Innehaltens.
Dieser Wald ist ein Hoffnungsort

Mit unserem Friedhof „Bestattung unter Bäumen“ bieten wir Menschen unabhängig von Konfessionen einen Ort an, der Leben und Tod in besonderer Weise in der Natur verbindet. In der Rummelsberger Philippuskirche findet sich im Altarbild die Bestattung als ein Werk der Barmherzigkeit. Bis heute ist es uns ein Anliegen, Menschen auf ihrem letzten Weg zu begleiten und für eine würdevolle Bestattung Sorge zu tragen. Die Einmaligkeit des Menschen spiegelt sich für uns wider in den ganz unterschiedlichen Bäumen, die es von dieser Würde des Menschen über den Tod hinaus erzählen.

Der Friedhof Rummelsberg lädt an verschiedenen Stellen zum Innehalten und Verweilen ein. In der neuen Tageskapelle liegt ein Gedenkbuch für unsere Verstorbenen aus. Dort können Sie auch Kerzen anzünden. Vor der Kapelle können Sie Blumen ablegen. Hier finden Sie Ruhe zum Erinnern und Zeit für Gott.

Bestattung unter Bäumen

In unserem Wald stehen 350 Bäume als „Grabbäume“ zur Verfügung. Bis zu 12 Bio-Urnen können im Wurzelbereich eines Baumes bestattet werden. Auf einem Gedenkstein bleibt jede Person mit ihrem Namen in Erinnerung. Die Grabpflege übernimmt die Natur. Deshalb finden Sie hier keine Blumen, Kränze und Kerzen.

Begleitung für Sie

Einmal im Jahr, am Ewigkeitssonntag, gedenken wir aller Verstorbenen in der Philippuskirche und laden die Angehörigen ein. Wir „Rummelsberger“ begleiten Sie gerne bei Ihren aktuellen Fragen, wie der Auswahl des Baumes oder der Grabstätte, bei der Gestaltung der Bestattungsfeier. Auch in der Trauerbegleitung und falls Sie seelsorgerlichen Beistand wünschen, dürfen Sie gerne auf uns zukommen.

Wie komme ich zu einem Baumgrab?

Sie vereinbaren einen Termin mit der Friedhofsverwaltung und suchen sich einen Platz an einem Baum aus. Die Vergabe erfolgt durch die Friedhofsverwaltung. Der Grabplatz wird für Sie reserviert. Sie erhalten von uns eine Graburkunde, in der Ihr Platz vermerkt ist. Die Liegezeit beträgt mindestens zehn Jahre und kann nach Ablauf um jeweils weitere zehn Jahre verlängert werden. Bei der Beisetzungshandlung der Urne oder bei der Trauerfeier berücksichtigen wir gerne Ihre Wünsche und Bedürfnisse, soweit es uns als kirchlicher Träger möglich ist.

Kosten

Die Reservierungsgebühr für den Grabplatz beträgt 500,-€ (keine Barzahlung). Sie gilt für 20 Jahre und wird bei einer Bestattung innerhalb dieser Zeit angerechnet. Die Liegezeitgebühr beträgt 100,-€ pro Jahr. Das Grab wird mindestens zehn Jahre belegt und kann nach Ablauf beliebig um weitere zehn Jahre verlängert werden.

Folgende Gebühren fallen weiterhin an:

Bestattungshandlung 50,-€ bis 150,-€
Öffnen und Schließen des Grabes 50,-€
Verwaltungsgebühr 30,-€
Namensschild 80,-€

Wie finden Sie den Friedhof?

Folgen Sie in Rummelsberg der Leitroute bis zur Philippuskirche (Rummelsberg 1). Vom Kirchplatz aus gelangen Sie in Richtung Süd-Ost in den Friedhofsteil „Bestattung unter Bäumen“.

Bitte benutzen Sie unsere ausgewiesenen Parkplätze. Danke!

Seelenraum

Zeit und Raum dem Toten und mir.
Zeit und Raum dem Unbegreiflichen
Und doch Greifbaren.
Langsam, kostbar unwiederbringlich,
Stufe für Stufe nehmen wir Abschied.
Zeit und Raum dem sich verändernden
Bleibenden nachzuspüren.

Kontakt

Pfarramt und Friedhofsverwaltung
Der Evang.-Luth. Kirchengemeinde Rummelsberg
Rummelsberg 30
90592 Schwarzenbruck
pfarramt.rummelsberg@elkb.de

Ansprechpartnerin:

Pfarrerin Gabriele Gerndt
Telefon         09128/7240984

Andrea Ender-Ammon
Telefon          09128/7240982
Fax                 09128/7240983

Öffnungszeiten:

Montag 9.00 – 15.00 Uhr

Dienstag 10.00 – 12.00 Uhr

Mittwoch 9.00 – 12.00 Uhr

Donnerstag 9.00 – 15.00 Uhr

Freitag 9.00 – 11.00 Uhr

und nach Vereinbarung

Bitte vereinbaren Sie zur Grabvergabe einen Termin.